Die SZ schreibt

Modernste Kegelbahn weit und breit Quelle: Schaumburger Zeitung 05.08.2014 21:21 Uhr

Rund 2300 Euro zusätzlich lässt sich die Gemeinde Buchholz die Modernisierung der Kegelbahn im Dorfgemeinschaftshaus kosten. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich damit auf gut 21000 Euro.

Buchholz. "Eine Menge Geld", ist sich der Gemeinderat einig. Doch dafür verfüge Buchholz dann über eine der modernsten Kegelbahnen im weiten Umkreis. Diese ist schon jetzt heiß begehrt: An Wochenenden gibt es kaum noch freie Termine. Zahlreiche Gruppen kegeln regelmäßig in Buchholz.
Vor Kurzem war die Technik der Anlage modernisiert worden. Die Spielstände können jetzt auf Monitoren auf der Kegelbahn verfolgt werden, zehn unterschiedliche Kegelspiele lassen sich programmieren. Die alten Wandtafeln und Kreide haben ausgedient.
In der Praxis hat sich aber herausgestellt, dass der Spielverlauf aus dem Aufenthaltsraum nur schwer zu verfolgen war, die Monitore auf der Bahn lassen sich von dort nur schlecht ablesen. Dort soll nun noch einmal nachgebessert werden: Im Vorraum werden zwei zusätzliche 40 Zoll-Monitore montiert, damit alle Mitspieler mit den beiden Keglern auf der Bahn mitfiebern können. Außerdem kommen noch weitere Kegelspiele hinzu, die sich nach Wunsch einstellen lassen.

4000 Euro kalkulierte die Herstellerfirma für die weitere "Aufrüstung". Auf Nachverhandlung räumte diese nun aber noch einen Rabatt von 500 Euro ein für "gute Stammkunden". Der Hersteller sieht die Buchholzer Anlage als "Pilotprojekt". Dort könnten auch mal neuen Kunden die Finessen der aktuellen Technik vorgestellt werden.

Der Gemeinderat stimmte der erforderlichen Budgetüberschreitung zu, ursprünglich waren im Haushalt für die Kegelbahn 18000 Euro vorgesehen. Motto: "Wer A sagt, muss auch B sagen". kk

Wichtige Mitteilung der Gemeinde

am Donnerstag, 23.11.2017 werden ab 09:00 Uhr alle Gossen innerhalb der Gemeinde Buchholz gekehrt.

Die Gemeindeverwaltung bittet darum, dass an diesem Tag keine Fahrzeuge im Straßenbereich geparkt werden.